Hier zum Anfrageformular

Rollrasenpflege Tipps für den Winter

Gerade im Winter, wenn Reif und Schnee die Rasenfläche bedecken, gibt es einiges zu beachten:

 

  • Betreten Sie ihren Rasen nicht bei Reif, Frost und Schnee. Hierbei brechen die gefrorenen Halme. Ihr Rasen stirbt dann an diesen Bruchstellen häufig ab und es entstehen dann bis zum Frühjahr braune Flecken.
  • Lagern Sie beim Schneeräumen diesen nicht auf Ihrem Rasen, denn bei hohen, verdichteten Schneeschichten darauf, tritt an den Rasenwurzeln häufig Sauerstoffmangel auf. Hier sterben die Gräser dann ab. Des weiteren treten unter dem Schnee und auf den Halmen Pilzkrankheiten, wie Schneeschimmel auf.
  • An frost- und schneefreien Tagen, bietet es sich an, vom Wind auf Ihre Rasenfläche gewehtes Laub zu entfernen. Grashalme können unter Laub- und Laubmulchschichten leicht vergilben und absterben.
  • Vorbereitet in den nächsten Winter: Bringen Sie im Herbst ein letztes Mal Herbstdünger auf Ihre Rasenfläche auf. Dieser enthält sehr langsam freigesetzten Stickstoff und besonders viel Kalium. Der Stickstoff kann in dem Falle kaum ausgewaschen werden und das Kalium stärkt die Pflanzenzellen gegenüber Frost und Pilzkrankheiten. Eine zusätzlich enthaltene Menge an Magnesium und Eisen, sorgt für ein schönes kräftiges Grün, auch im Winter.